Bezirk
de

Aktuelle Predigten als Audio-Podcast ...

Es mögen wohl Berge weichen

Gottesdienst vom 28. Februar 2021

Jesaia 54,10

Berge mögen von ihrer Stelle weichen und Hügel wanken, aber meine Liebe zu dir kann durch nichts erschüttert werden und meine Friedenszusage wird niemals hinfällig. Das sage ich, der Herr, der dich liebt.

... und noch mehr Podcasts ...

Die Wertschätzung des Zerbrechlichen

Gottesdienst vom 21. Februar 2021

2. Korinther 4, 6-10

Paulus anerkennt, dass Nöte und Leiden Realitäten sind. Er beschönigt nichts. Er verharmlost Leiden auch nicht. Zudem sieht er Leiden nicht als etwas Widergöttliches an. Sozusagen als etwas Böses, das im Licht Gottes nicht existieren darf. Als etwas, das ein Christ unbedingt überwinden muss, weil er ja im Licht Gottes lebt. Gottes Kraft leuchtet wie ein Schatz in den zerbrechlichen Menschen.

Garten Eden

Gottesdienst vom 14. Februar 2021

1. Mose 2, 4-9 & 15
7 Da machte Gott der HERR den Menschen aus Staub von der Erde und blies ihm den Odem des Lebens in seine Nase. Und so ward der Mensch ein lebendiges Wesen. 8 Und Gott der HERR pflanzte einen Garten in Eden gegen Osten hin und setzte den Menschen hinein, den er gemacht hatte.

Der Reiz des Zerbrechlichen

Gottesdienst vom 7. Februar 2021

2. Korinther 4, 6-10
Christen es oft peinlich, dass in ihnen ein Schatz leuchtet. Sie sehen sich an und entdecken an vielen Stellen Hässliches, Unvollkommenes, Stumpfes und Ungeliebtes. Doch Paulus widerspricht deutlich: Niemandem muss etwas peinlich sein, was Gott in sein Herz gelegt hat. Gott vertraut bewusst seinen Schatz zerbrechlichen Gefässen an.

... und noch mehr Podcasts ...

Ich bin da

Gottesdienst vom 31. Januar 2021

2. Mose 3,1-14

2 Dort erschien ihm der Engel des Herrn in einer lodernden Flamme, die aus einem Dornbusch schlug. … 7 »Ich habe genau gesehen, wie mein Volk in Ägypten unterdrückt wird. Ich habe gehört, wie es um Hilfe schreit gegen seine Antreiber. Ich weiss, wie sehr es leiden muss, 8 und bin herabgekommen, um es von seinen Unterdrückern zu befreien.

Gnade und Wahrheit – kein Widerspruch

Gottesdienst vom 24. Januar 2021

Johannes 1, 16-18

Die Kirche hütet einen unermesslichen Schatz. Sie hat ihn empfangen und verschenkt ihn weiter: Die bedingungslose Zuwendung. Eine kirchliche Gemeinschaft wird bestehen, wenn in ihr die Gnade Priorität hat, auch bei der Suche nach Wahrheit, nach Antworten auf heutige ethische und politische Fragen.

Ich werde bei dir sein

Gottesdienst vom 17. Januar 2021

1. Mose 28, 10-22
15 Ich werde dir beistehen. Ich beschütze dich, wo du auch hingehst, und bringe dich wieder in dieses Land zurück. Ich lasse dich nicht im Stich und tue alles, was ich dir versprochen habe.

... und noch mehr, falls es dir gefällt.

Herzensangelegenheiten

Gottesdienst vom 3. Januar 2021

„Woran du aber dein Herz hängst, das ist dein Gott“ Martin Luther
Jahreslosung 2021 Lukas 6,36
Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist!

Euch ist heute der Heiland geboren!

Gottesdienst vom 25. Dezember 2020

2020 war ein raues Jahr. Auch für den Glauben? Welcher Glaube trägt, wenn alles unsicher wird?

Glaube an Weihnachten 2020 bedeutet zuerst: Zu seinen Ängsten und Unsicherheiten stehen. Zweitens: Ein Ja dazu finden, dass das Leben nicht nur dunkel ist. Es gibt Engel, die ins Dunkel hineinleuchten und eine helle Botschaft bringen.

Inspirierendes Bibelgespräch

Gottesdienst vom 20. Dezember 2020

Ein inspirierendes Bibelgespräch mit Felice Gaudin und Gunnar Wichers.

Es geht dabei um den Bau gerader und ebener Wege. Um die Frage, was hindert, uns auf Weihnachten vorzubereiten. Und um den Trost, dass das Leben nicht ewig währt, dafür aber das Wort Gottes, das er heilsam und liebevoll zu uns spricht für alle Zeiten.

Playlist online Gottesdienste

Direkt bis ins Wohnzimmer mit online Gottesdiensten aus der EMK Zofingen während dem Covid-Shutdown. Du hast einen Gottesdienst verpasst? Kein Problem, die bisherigen Aufzeichnungen findest Du in der Playlist.

Themenübersicht online Gottesdienste April bis Juni 2020

5. April
Das Leben teilen
Jesus teilt die Vielfalt des Lebens mit uns Menschen: Höhen und Tiefen, Genüsse und Enttäuschungen, Angst und Hoffnung. Eben alles, was irdisches Leben ausmacht.

 

10. April
Jesus – der Gerechte
Sein Herz hört niemals auf, in Liebe für die Menschen zu pulsieren.
Er lässt sich nicht ablenken von äusserem Glanz, er sieht immer ins Herz.
Er gibt alles für diejenigen, die er aus tiefstem Herzen liebt.

 

12. April
Ostern – nichts muss so bleiben wie es ist.

 

19. April
Ein Fest der Auferstehung und des Lebens.
Es wirkt hinein in unsere Dunkelheit, in unsere Ängste und Zweifel.

 

26. April
Es braucht viel Platz.
Noch ist nicht absehbar wieviel. Darum: Hände weg vom Ausmessen und von fest gebauten Mauern!

 

3. Mai
Himmlische Weiten
Menschen erfahren ihre Würde
Menschen werden weichherzig und weitstirnig

 

10. Mai
Ein Konflikt, der nicht in Gewalt ausartet.
Schwierige Erfahrungen bringen mich weiter.

 

17. Mai
Etiketten ade!
Lasst uns gegenseitig als Menschen betrachten.

 

24. Mai
Meine Schwäche preist dich (Gott); ich bin nicht vergebens gemacht.
Warum sollten nur Stärke und Einsatzbereitschaft Gott preisen? Warum solltest du für Gott nur dann einen Wert besitzen, wenn du im Vollbesitz deiner Kräfte bist?

 

31. Mai
Zeuge von Jesus sein.
Zeugen sind Menschen, die von dem erzählen, was sie gesehen, gehört und erlebt haben. Doch das ist nur eine Seite. Bevor ein Zeuge redet, nimmt er wahr. Ein Zeuge hört hin. Eine Zeugin sieht hin.

 

7. Juni
Gott – ein Visionär.
Er kommt mir in der Bibel entgegen als Querdenker, Weiterdenker, über alle Grenzen hinaus Liebender und kreativer Gestalter. Faszinierend.

 

14. Juni
Glaube tut gut!
Warum Glaube mir gut tut.